Prävention und Gesundheitsvorsorge

Ihre Gesundheit liegt in Ihren Händen

Manager-Tuning

Speziell Manager sind heute einem erhöhten Dauerstress ausgesetzt. PET-Aufnahmen zeigen, dass bei Spitzen- managern im allgemeinen nur max. 4% der eigentlich verfügbaren Hirnleistung im kognitiven Bereich genutzt werden. Hauptproblem ist der Verlust von Rezeptoren an der Zellmembran der durch Stress im privaten und beruflichen Bereich entsteht.

Manager-Tuning

In Ruhe werden zur Energiegewinnung pro Liter eingeatmeten Sauerstoff ca. 6% Sauerstoffradikale gebildet, sodass Zellmembranen und die DNA geschädigt werden. Doch gerade unter psychischem Stress ist ein erhöhter Anteil von über 20% Sauerstoff-Radikalen gemessen worden. Hirnzellen, welche einen 4-fach höheren Sauerstoffumsatz als die Körperzellen haben, weisen dadurch vermehrt Störungen der Funktionsfähigkeit der Zellmembran auf. Dadurch verringert sich die Menge von Überträgerstoffen wie z.B. Dopamin, Noradrenalin, die für die Denkfunktionen nötig sind.

Typisch ist eine verminderte Leistung des Gedächtnis und der Konzentration, sowie der effektiven Arbeitsleistung. Damit einhergehend sind ein deutlicher Antriebsverlust und eine Burn-out-Symptomatik.

Manager-Tuning

Was ist in solch einer Situation zu tun? Wir können das Oxidationspotenzial Ihres Blutes messen: Eine Redoxanalyse (RSA), die bis zu 7 Jahre im Voraus abschätzen kann, welche Krankheiten sich entwickeln können, wenn Sie Ihre jetzigen Lebensbedingungen so beibehalten.

Manager-Tuning

Die aus dem Blut gewonnenen Proteine werden durch gezielte Belastung mit zugesetzten Radikalen (wobei die natürliche und tägliche Radikalbelastung simuliert wird) gemessen. Aus den Messergebnissen kann auf den aktuellen Belastungszustand der verschiedenen Organe geschlossen werden.

Manager-Tuning

Diese Werte lassen sich in 1/1000 Volt genau bestimmen und dann zielgenau in individuell zusammengestellte Mengen an benötigten Vitalstoffen umrechnen. Auf diese Weise ist es möglich, das Gefährdungspotential des Organismus sofort zu behandeln. Die individuelle Zusammenstellung ist wichtig, denn eine zu geringe Menge an Vitalstoffen ist ebenso schädlich wie eine zu große Menge an zugeführten Vitalstoffen (Vitamine, Mineralien, Spurenelemente). Im Jahr 2001 wurden mit der RSA eine Gruppe von 50 Managern in Deutschland diagnostiziert und entsprechend behandelt. Es stellte sich heraus, dass ihre kognitive Hirnleistung innerhalb von 3 Monaten von 4% auf 12-18% gesteigert werden konnte.

Durch ergänzende radionische Verfahren, welche die Psychohygiene und Neurologische Struktur trainieren, lassen gezielt die Leistungsfähigkeit, die Konzentration und das Kognitionsvolumen auch unter Stressbedingungen steigern.